Das Filmboard präsentiert:

DVD "Geschichten aus der Heimat"

Die Zebras sind unruhig, die Löwen schleichen nervös auf und ab in ihrem Gehege und die Seelöwen lassen es sich gutgehen in ihrem Bassin. Es ist Sommerzeit im Zoologischen Stadtgarten. Kreischende Kinder auf einem Karussell, feiernde Menschen in der Menge, private Weihnachtsfeiern, rührende Augenblicke einer vergangenen Zeit, eingefangen durch die Sucher privater Super8-Kameras. Vielfältige Fragemente aus der Vergangenheit.

Geschichten, die im Strudel der Zeit in Vergessenheit geraten würden, leere Bilder ohne die Berichte der Menschen, die die Geschehnisse damals selbst erlebt haben. Viele spannende Geschichten von den späten 1950er bis in die 90er Jahre sind so zusammen gekommen, die vielfältige Einblicke in das Leben der Menschen in Karlsruhe gewähren.

Seien es die Erinnerungen an die Bundesgartenschau 1967 oder die Aufnahmen vom KSC in den 1950er und 60er Jahren im Wildparkstadion als damals modernstem Stadion Europas. Oder sei es die Geschichte des letzten Landwirts, der noch mit Viehwagen seine Felder in Neureut bestellt hatte oder die Geschichte der Greif, die nach wie vor im Schlossgarten ihre Runden zieht. Und wer weiß schon, dass im Rheinhafen Forschungs-U-Boote gebaut wurden?

Humorvoll und feinfühlig lernt der Zuschauer Karlsruhe aus der sehr persönlichen Sicht derer kennen, die Karlsruhe aus ihrem individuellen Blickwinkel erlebt haben. Ein spannender Brückenschlag von damals zu heute!



geschichten-aus-der-heimat.de


zurück zur Übersicht